56179,
Vallendar

Baumpflanzaktion

Patenschaft für Bäume – Engagement für die Umwelt erhält Auszeichnung


Vallendar. Der LC Vallendar ist mit dem Stiftungspreis 2020 der STIFTUNG DER DEUTSCHEN LIONS für sein vorbildliches Projekt Patenschaft für Bäume – Neuanpflanzung von Bäumen im Stadtwald Vallendar ausgezeichnet worden. Das Preisgeld beläuft sich auf rund 700,- Euro.
So wurden im vergangenen Jahr für die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt auf einer Wiederaufforstungsfläche von 10.000 Quadratmetern dank einer Spende des Lions Club Vallendar in Höhe von 7.000,- Euro Laubbaum-Setzlinge unter anderem aus der Familie der Buchengewächse wie z.B. Esskastanie und Hainbuche gepflanzt.
Ganz besonders freut sich Ideengeber und Projektbeauftragter Lions-Mitglied Hans-Christoph Becker über die Anerkennung dieser nachhaltigen Activity.
Unterstützung für dieses Projekt der Patenschaft für Bäume ist willkommen:

urkunde 1


Lions Hilfe e.V. Bankverbindung: Sparkasse Koblenz
IBAN DE15 5705 0120 0029 0026 23
Stichwort: Patenschaft für Bäume

 

Lionsclub Vallendar engagiert sich vor Ort durch Pflanzaktion für Klima und Umweltschutz!

 

Mit einer Spende von 7000.- € hat der Lionsclub Vallendar die Patenschaft für die Wiederbepflanzung einer ca. 10.000qm großen Fläche im Feisternachtal des Stadtwalds Vallendar übernommen.
Coronabedingt konnte die Übergabe der bereits im Frühjahr durch den Forstrevierleiter Achim Kern vollzogenen Bepflanzung an den Stadtbürgermeister W. Heitmann im Kreise der Lionsfreunde erst am 9. September stattfinden.

Es ist das erklärte Ziel der Lionsbewegung, sich dort zu engagieren
und zu helfen, wo Hilfe nicht nur dringend benötigt wird, sondern auch zur nachhaltigen Erhaltung und Verbesserung der Lebenssituation und Lebensqualität in der Gesellschaft beiträgt.

Die weiter wachsende Bevölkerung unseres Planeten verursacht immer weiter ansteigende Emissionen und einen ständig steigenden Flächenverbrauch. Die sichtbare Folge ist, dass die für das globale Klima, die Kohlendioxydbindung und Sauerstoffspende und damit die für die Menschen lebens- und überlebenswichtigen Wälder stetig abnehmen. Horrende Schäden durch Stürme, Trockenheit und Käferbefall in den Wäldern Deutschlands - und auch im Stadtwald Vallendar - erfordern daher sowohl eine zeitnahe Beseitigung als auch ein generelles Umdenken in der Waldplanung und - bewirtschaftung. Bislang ertragsreiche Fichtenbestände aus Wiederaufforstungen der Nachkriegszeit werden im Rahmen des Klima- und Umweltschutzes so umgebaut, dass eine nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ökologische, soziale und ökonomische Bewirtschaftung mit Laub- und Mischwald nachhaltig erreicht wird.

Diese Aufgabe geht weit über die finanziellen Möglichkeiten der Waldeigentümer hinaus. Sie erfordert das uneigennützige Engagement der gesamten Gesellschaft, was zwar in Form zahlreicher öffentlicher, finanzieller Zuschüsse erkennbar ist, aber in Anbetracht der Größe der langfristigen Schäden nicht ausreichen wird. Daher soll das Projekt des Lionsclubs Vallendar als Anregung und zur Nachahmung dienen.

Wanderer, suchst Du Erholung und Erbauung im Feisternachtal, halte kurz vor dem Schild der Aufforstungsfläche des Lionsclubs inne, erfreue Dich an der Vielzahl zukunftsträchtiger Baumarten und überlege, was Du für Deinen Wald tun kannst!

LF Hans-Christoph Becker, Ltd. Forstdirektor a.D.

uebergabe1

uebergabe2